Low Budget Tresore – für wen?

geändert am 5. März 2021

Low Budget Tresore – machen Billigtresore Sinn?

Deutschland ist mit Tresoren unterversorgt. Handy, Tablet, Laptop oder Spiegelreflexkamera liegen offen herum. Dies lädt Diebe geradezu ein zuzugreifen, insbesondere im Sommer, wenn die Türen oder Fenster offen stehen. Oder fremde Personen wie Reinigungs- oder Pflegekräfte besitzen Zugang zur Wohnung, herumliegende Wertsachen bringen sie in Versuchung. Dagegen helfen bereits Low Budget Tresore.

Billigtresore – taugen Tresore ohne Zertifikat?

Tresore gibt es wie Sand am Meer, Amazon und andere Onlineshops oder im Baumarkt finden sich solch einfache Tresore ohne geprüfte Sicherheit. Manchmal reicht jedoch das Budget nicht für einen Werttresor oder der Inhalt lohnt einfach nicht die entsprechende Investition.

Sie möchten Ihre Kostbarkeiten einfach schützen ohne viel Geld zu investieren – und sind sich bewusst, dass dies kein wirklicher Einbruchschutz darstellt.

Überzeugen Sie sich selbst, wie schnell ein Hobbyhandwerker einen einfachen Tresor öffnet.

Warnung: Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung, dass Youtube auf Ihrem verwendeten Endgerät Cookies setzt, die zur Analyse des Nutzungsverhaltens für Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Lesen Sie dazu die Datenschutzerklärung.

Möbeltresor sicher? Knacken in unter 3 Sekunden möglich! Warum Billig-Tresore NICHT kaufen!

Vielleicht haben Sie ja Ihre Wohnung bereits mit einer Alarmanlage versehen und Fenster und Türen einbruchsicher gemacht und brauchen nur noch einen zusätzlichen Schutz.

Auf jeden Fall schützt ein Low Budget Tresor vor neugierigen Blicken. Unter dem Menüpunkt Tests finden Sie die Ergebnisse verschiedener Vergleichsportale für das Jahr 2020. Folgende Tresore stechen dabei als Vergleichssieger hervor oder besitzen bei Amazon.de viele gute Kundenbewertungen:

Burg-Wächter Home-Safe H 1 E (sehr gut)

HMF 49200-11 Möbeltresor (sehr gut)

AmazonBasics Tresor, (gute Bewertungen)

AmazonBasics 25FIC Tresor Fingerabdruck

Werbung

Low Budget Safe – welche getarnten Tresore gibt es?

Die Hersteller von Spardosen und -kassetten lassen sich immer wieder neue Ideen einfallen, um Bargeld oder sonstige kleine Wertsachen zu verstecken. Jeder kennt vermutlich die Buchtresore, Wertbehälter, die als Buch getarnt im Bücherregal stehen.

Aber wie sicher ist so ein Buchtresor? Es mag sicher sein, vor einem Einbrecher, der das schnelle Geld sucht zur Finanzierung seiner Drogen. Oder vor einem Einbrecher, der einfach die Gelegenheit nutzt und schnell durch die offenstehende Terrassentür eindringt und mitnimmt, was er gerade findet.

Vor Profibanden, die gezielt einbrechen ist es kaum sicher. Diese ziehen die Bücher aus dem Regal und erkennen das Fakebuch sofort am Gewicht. Oder wenn plötzlich ein englsches Buch unter den deutschen Titeln steht. Dasselbe gilt für getarnte Konservendosen oder Flaschen.

Auch Profis kennen das Angebot getarnter Verstecke der Online-Shops. Sie finden sofort die Sauerkraut-, Ravioli-, Gulasch- oder Nudelsuppendose und schauen sich die Müslipackungen oder Pringles-Chips im Schrank an.

Schlimm kann das Geheimversteck einer Mineralwasser-Pfandflasche enden, falls ein Haushaltmitglied die Plastikflasche versehentlich entsorgt oder beim Supermarkt im Pfandflaschenautomat zurückgibt. Dasselbe gilt für die Pepsiflasche oder Coladose mit Geheimfach sowie für die getarnte Universalöl-Sprühdose.

Falls Sie trotzdem daran gefallen finden, hier eine kleine Auswahl:

Werbung

Low Budget Tresor – welche Tarn-Tresore taugen was?

Da gibt es Geheimverstecke in einer Haarbürste, einer Klobürste, in einer Uhr mit Geheimfach, in einem Feuerlöscher oder ein als Sonnenmilch getarnter Geldtresor. Aber auch die sind nicht unbedingt vor Diebstahl sicher.

Intelligenter sind da schon die als Steckdosen oder als Lüftungsgitter getarnte Safes. Diese erfordern allerdings einen Wandeinbau, damit die Steckdosen oder das Lüftungsgitter mit der Wand abschließt.

Werbung